Ab sofort Winterpause

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbandes hat beschlossen, dass der Spielbetrieb in Südbaden bis zum Jahresende 2020 ausgesetzt wird. Damit beginnt die Winterpause bereits jetzt, und die Vereine bekommen Planungssicherheit…

Nach aktuellem Stand ist bis zum 30. November 20 kein Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateurfußball in Baden-Württemberg gestattet. Aus diesem Grund wurden bereits alle Spiele im Verbandsgebiet am letzten Oktober-Wochenende, sowie im kompletten November abgesetzt.

Im Laufe der letzten Woche hatten verschiedene SBFV-Gremien über die weiteren Planungen für 2020 beraten. Auf Basis dieser Beratungen hat der Verbandsvorstand am Freitagabend in einer Videokonferenz beschlossen, dass auch im Dezember kein Spielbetrieb (Pflicht- und Freundschaftsspiele) mehr stattfinden soll. Dies gilt für alle Alters- und Spielklassen von der Verbandsliga abwärts. Hintergrund der Entscheidung ist, dass aktuell nicht gesagt werden kann, ob und in welcher Form die Infektionszahlen bzw. behördlichen Verordnungen einen Trainings- und Spielbetrieb im Dezember zulassen. Da – wie schon bei der letzten Unterbrechung – den Vereinen vor der Wiederaufnahme eine Vorbereitungszeit von zwei Wochen zugesprochen werden müsste, bliebe so im Dezember nur ein kleines Zeitfenster für weitere Spiele, die dann noch stark von der Witterung abhängig sind.

Mit der Entscheidung möchte der Verbandsvorstand den Vereinen mit Blick auf die anhaltende COVID-19-Pandemie Planungssicherheit in Bezug auf den Spielbetrieb für den Rest des Jahres geben. Wie und ab wann die Saison im Jahr 2021 fortgesetzt wird, wird nun in den zuständigen Gremien des Verbands unter Einbeziehung der Vereine und der baden-württembergischen Nachbarverbände, sowie unter Berücksichtigung der jeweiligen behördlichen Verfügungslage erarbeitet.

Stefan Klein (Sport-Vorstand des Offenburger FV): „Die Entscheidung macht absolut Sinn. Es wäre unsinnig gewesen, im Dezember noch ein, zwei Spiele ohne richtige Vorbereitung zu machen. Ich gehe auch davon aus, dass die Pause angesichts der Infektionszahlen länger dauern wird. Wenn wir Glück haben, können wir ab Februar wieder trainieren, ab März dann spielen. Wie es dann mit der Saison weitergeht, muss man schauen. Ich denke da auch an unsere Jugend. Die kann nicht einfach mal am Mittwoch nach Stuttgart fahren.“

(Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: Ch. Breithaupt)